DSC_0055.jpg

Als vollen Erfolg kann man den 03. November 2018 in Dimbach bezeichnen. An diesem Tag fand die Abnahme zur Technischen Hilfeleistungsabzeichen (THL) statt, wo sich insgesamt 14 Mann in Gold dem Bewerterteam stellten.

Mehrere Wochen des Trainings in dem Gesamt 750 Stunden investiert, und auch der Zusammenhalt der Mannschaft geprägt wurde. Die THL Leistungsprüfung der Stufe III (Gold) besteht aus drei Teilen. Jeder Teilnehmer muss zwei von ca. 135 Geräten aus den Fahrzeugen bei geschlossenen Türen andeuten wo diese gelagert sind. Eine Handbreite daneben ist gerade noch erlaubt.

Der zweite Teil der Prüfung findet in der Gruppe statt. Gemeinsam wird ein Verkehrsunfall simuliert. Die Fahrzeuge werden gestartet, die Unfallstelle abgesichert, Beleuchtung und Brandschutz aufgebaut, und die Menschenrettung mit Schere und Spreizer umgesetzt. Dabei darf das Zeitfenster von 130-160 Sekunden weder unterschritten noch überschritten werden.

Im dritten Teil müssen die Teilnehmer den richtigen Einsatz von Hydraulikaggregat, Knoten, Absturzsicherung, Tauchpumpe, Hebekissen, Motorsäge, Krankentrage und Erste Hilfe Maßnahmen vorführen. Formulieren eines Entwicklungsbefehles auf Grund eines Fotos und ein schriftlicher Test ist Aufgabe des Gruppenkommandanten.

Derzeit haben insgesamt 55 Kameraden eine THL Leistungsprüfung erfolgreich absolviert, davon 31 Mann in Stufe III (Gold)

Joomla templates by a4joomla