Mannschaft.jpg

Gleich mehrere Einsätze und vermurte Straßen verursachte am 25.07.2020 um 14:00 ein Gewitter mit Starkregen in Dimbach. Es hat in weniger als einer Stunde über 40 Liter geregnet.

Die erste Alarmierung war zu einem Bagger der wegen der Wassermassen in den Graben rutschte. Der Baggerfahrer konnte die blockierte Kabinentür noch aufdrücken um sich aus der Kabine zu befreien. Mit Hilfe vom Traktoren und Forstseilwinden konnte der 7.5 Tonnen schwere Bagger herausgezogen werden. An derselben Adresse wurden Sandsäcke aufgelegt um weiteres Eindringen von Wasser in die Kellerräume zu verhindern. Alarmiert wurde auch die Feuerwehr zur überfluteten Gemeindestraße Richtung Pabneukirchen. Die Kameraden errichtet die mehrstündige Straßensperre und reinigte anschließend die Fahrbahn. Es wurden noch mehrere kleinere Muren beseitigt sowie Straßen gereinigt. 25 Mann waren ca. 4 Stunden im Einsatz.

Joomla templates by a4joomla