LF1.jpg

Geschätzte Dimbacher/innen

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich wieder dem Ende  zu. Somit ein guter Grund euch wieder einen Einblick in unsere Feuerwehr zu geben.

Anfang des Jahres hatten wir mit enormen Schneemengen und den zahlreichen Stromausfällen zu kämpfen. In diesen Tagen gingen zahlreiche Notrufe ein. Nicht nur die Schneemassen waren eine große Herausforderung ebenso wurden wir zu einem Brandeinsatz in die Nachbargemeinde Pabneukirchen alarmiert. Nur durch den tollen und unermüdlichen Einsatz der Kameraden/innen konnten wir diese Herausforderungen schaffen.

Zu all diesen Ereignissen kam noch ein weiteres hinzu: Die Sirene welche am FF-Haus montiert war, hatte nach 70 Jahren ihren Dienst quittiert. Hier musste eine schnelle Lösung gefunden werden. Mithilfe des Landesfeuerwehrkommandos OÖ, Elektro Wiesinger, FF Bad Kreuzen mit dem Hubrettungsgerät sowie unseren Kameraden wurde die defekte Sirene innerhalb von 12 Stunden durch eine „Leihsirene“ ersetzt. Welche dann im März durch eine neue getauscht wurde.

Natürlich bleibt die Digitalisierung auch bei den Feuerwehren nicht stehen. Der neue Digitalfunk wurde nach langem hin und her eingeführt. Im ersten Schritt kamen 3 Geräte für jede Feuerwehr, welche vom Land OÖ. bezahlt wurden. Für weitere Geräte sollten die Feuerwehren bzw. Gemeinden die Kosten selber tragen. Nach starken Protesten der Feuerwehren und Bürgermeister/innen  wurden die Geräte vom Land OÖ. zur Gänze übernommen.  Somit stehen unserer Feuerwehr jetzt 14 Geräte zur Verfügung. Mit dieser neuen Technik können wir mit allen Blaulichtorganisationen österreichweit kommunizieren. Dies ist bei Katastropheneinsätzen besonders wichtig  und mit den alten Geräten nicht möglich.

Im Zuge der Umrüstung auf den neuen Digitalfunk wurde die Florianstation im FF-Haus von Grund auf neu aufgebaut, um hier auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Der Einbau des Digitalfunks wurde von uns selber durchgeführt. Somit konnten wir die Kosten niedrig halten. Seit 7. Oktober 2019 ist Perg der erste Bezirk in Oberösterreich, welcher flächendeckend auf die neuen Funkgeräte umgestellt hat.

Am 1. Oktober 2019 war ein entscheidender Tag für unsere Gemeinde sowie für die Feuerwehr. Es   fand das so genannte „Gefahrenabwehr und Entwicklungsplanungs“-Gespräch statt. Unter anderem wurde die zukünftige Ersatzbeschaffung (welche bereits von allen Fraktionen im Gemeinderat einstimmig beschlossen wurde) entschieden. Da unser Tanklöschfahrzeug Bj. 1992 (Tanklöschfahrzeug mit 2000 Liter Wasser Fassungsvermögen)  bereits einige Jahre auf dem Buckel hat, wird dieses durch ein TLF-B 4000 (Tanklöschfahrzeug mit Bergeausrüstung und  4000 Liter Fassungsvermögen) ersetzt.

Damit diese Projekte umgesetzt werden können ist Geld und sehr viel Zeit notwendig. Von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Dimbach  wurden mindesten 4000 Stunden ehrenamtlich und freiwillig geleistet. Zusätzlich zu diesen Stunden kommen noch Einsätze, Schulungen, Weiterbildungen, Ausrückungen, Sitzungen sowie Ausrichtung von Festen. Wenn diese Stunden mit den in der Tarifordnung der Feuerwehren Oberösterreich (pro Person / Stunde 24 €) gegengerechnet würden, ergäbe sich ein gewaltiger Betrag.

Danke an alle Kamerad/innen!!!!!

Auf den nächsten Seiten könnt ihr nachlesen, was sich sonst noch alles bei der Feuerwehr getan hat.
Am Ende des Jahres ist auch Zeit Danke zu sagen.
Ein großes und herzliches Dankeschön an die Familien unserer Mitglieder, für das Verständnis und deren Unterstützung, denn ohne sie würde dies alles nicht funktionieren.
Danke den Kamerad/innen für die geleisteten Stunden bei Einsätzen, Übungen und vielem mehr.
Vergelt`s Gott den Dimbacherinnen und Dimbachern, der Gemeinde und den Gewerbetreibenden für die Unterstützung und Spenden.

Besonderer Dank gilt unserem ehemaligen Bürgermeister Josef Wiesinger.
Andreas Fenster wünschen wir in seiner neuen Aufgabe
als Bürgermeister alles Gute und viel Erfolg.
Getreu unseres Leitspruchs
Go" zur Ehr dem nächsten zur Wehr,
wünsche ich Allen im Namen der Feuerwehr Dimbach
ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest
sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020

Kommandant
Klammer Mar1n 

 

Joomla templates by a4joomla